Fahnenmast: Für den Garten

Fahnenmast: Für den Garten

Wer plant, den passenden Fahnenmast für den Garten oder sogar für eine Fußballmeisterschaft zu kaufen, sollte wissen, worauf dabei zu achten ist. Auch ist es hierzu sinnvoll, über nützlich Tipps und Tricks Bescheid zu wissen, die in diesem Ratgeber beschrieben werden.Fahnenmast

Aus welchem Material der Fahnenmast besteht

Ein Fahnenmast besteht aus Aluminium, glaserfaserverstärktem Kunststoff (GfK) oder Edelstahl. Masten aus Aluminium sind preiswert und leicht. Jedoch ist der Rohstoff eher für bis zu sieben Meter hohe Modelle geeignet, weil er für größere Masten nicht infrage kommt. Bei GfK geht es um ein besonders vielseitiges Material. Es hat ungefähr dieselben Eigenschaften wie Aluminium. Zudem ist es für große Kräfte nicht so gut geeignet, dafür allerdings kostengünstig und leicht. Bei großen Masten verwendet man eigentlich immer Edelstahl, da dieses Material sehr stabil ist. Ein Fahnenmast aus Edelstahl besteht im Gegensatz zu einem Aluminium- und GfK-Mast oft aus einem Stück. Dieser ist ziemlich schwer und kostspielig zu transportieren. Jedoch können nur diese Modelle Kräfte aushalten, welche bei einem mindestens zehn Meter hohen Fahnenmast wirken.

Wie ein Fahnenmast befestigt wird

Man hat unterschiedliche Möglichkeiten, einen Fahnenmast zu befestigen. Die gängigste Methode ist, diesen im Boden durch eine Bodenhülse einzubetonieren. Dafür hebt man im Boden ein quadratisches Loch aus. Als Faustformel für die Maße gilt zehn Prozent der Höhe vom Mast sowie Breite, Höhe und Länge für das Fundament. Das bedeutet, dass für ein sechs Meter hohes Model das Fundament jeweils 60 Zentimeter lang, breit und hoch sein sollte. Möchte man den Mast mit einer Bodenhülse befestigen, sollte ein entsprechendes Loch ausgehoben werden. Dann ist die Bodenhülse mitten ins Loch zu stecken. Dieses füllt man danach mit Zement oder Beton und lässt es trocknen. Schließlich kann die Fahnenstange ganz leicht in die Hülse gesteckt werden und sitzt ebenso bei Sturm ganz fest.

Wie hoch ein Fahnenmast sein darf beziehungsweise sollte

Im Regelfall sind Masten zwischen ein und zwölf Meter lang. Für den Einsatz im Garten ist ein Fahnenmast ab einer Länge von sechs Metern sinnvoll. Bei Unternehmen eignen sich eher bis zu zwölf Meter lange Modelle. Aber ganz egal, wo der Mast steht, damit dieser gut ausschaut und die entsprechende Botschaft gut erkennbar überbringt, ist es wichtig, dass er zumindest ein Meter kleiner ist, als das Haus. Das betrifft alle Varianten, die von einem Haus stehen. Selbst die Fahnengröße ist entscheidend für die Mastgröße. Wenn man schon weiß, wie groß die gewünschte Fahne ist, sollte der Fahnenmastmindestens zweimal so hoch sein wie das Aushängeschild. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Schatten. Um juristische Konsequenzen vorzubeugen, sollte man dafür sorgen, dass der Mast auf das Nachbargrundstück keinen zu großen Schatten wirft.

Klicken Sie weiter: https://www.masko.de/Fahnenmasten/

 

Die Kommentare sind geschloßen.